Reintegration im Herkunftsland

Der Arzt in Bagdad

Der Mediziner galt als Gegner des Regimes von Saddam Hussein. Zu Beginn des Irak-Krieges 2002 flüchtete er mit seiner Frau und den zwei Kindern in die Schweiz.

Die Familie lebte in einem Asylbewerberheim im Kanton Aargau. Mit der Beruhigung der Situation im Irak wollte der Arzt unbedingt zurück und fragte um eine Starthilfe für eine Arztpraxis in Bagdad nach. Sie wurde ihm von unserem Verein Reintegration im Herkunftsland gewährt. Die SSI unterstützte ihn zudem bei der Raumsuche vor Ort. Inzwischen ist die Kinderarztpraxis ein zentraler Bestandteil des regionalen Gesundheitswesens.